Snow Film Fest presented by WeAre

Februar 19, 2014

Das Snow Film Fest ist zurück. Nach dem erfolgreichen Start im letzten Winter geht es dieses Jahr in die Fortsetzung. Fünf geniale Filmproduktionen und Schnee ohne Ende. Freut euch mit uns auf einige der besten Snowboard-Filme aus der Saison 2013/2014.

Ob Zeise Kino, Studio Kino, oder Party im Grünen Jäger. Das zweite Snow Film Fest präsentiert vom Onlineshop WeAre zieht alle Wintersportjünger und vor allem das Snowboardvolk aus Hamburg und Umgebung in seinen Bann.

Zur Eröffnung des Filmfestes geht es am Sonntag, den 02.März zur Primetime ins Zeise Kino. Mit „Never Not“ von Nike präsentieren wir euch den ersten Full- Length Film der Marke. Von den Gipfeln in Alaska über Kanada’s Powderhänge bis hin zu den Street-Spots in Russland/Moskau, „Never not“ zeigt eine unglaublich geladene Mischung aus Backcountry und Street Snowboarding. Ob Nicolas Müller und Gigi Rüf oder die hungrigen, aufstrebenden Fahrer um Jed Anderson, Ethan Morgan und Halldor Helgason, sie alle verfolgen ein und das gleiche Ziel: ihre Grenzen gnadenlos herauszufordern. „Never not“ hat sie auf dieser eindrucksvollen Mission begleitet.

Am darauffolgenden Mittwoch geht es dann an gleicher Stelle mit den Premieren von „Burton presents Snowboarding“ und „Gone Wild“ von Airblaster weiter. In der Burton-Produktion zeigt das B mal wieder Zähne und fährt in vier Episoden alles auf was im Bereich Backcountry, Street, Woman und Resort einen Namen hat.
Gleich im Anschluss geht es nicht um „Heli budgets, sleds, secret spots, triple corks & energy drinks!“ Vergesst es. Es geht darum was die Jungs machen. Sie produzieren ein reales Snowboard-Video, dass Freunde zusammenbringt die eine geile Zeit auf ihren Boards verbringen.“

Auf ihren Reisen schafften es Damen und Herren wie Nick Dirks, Jonas Michilot, Brandon Cochard, Tim Eddy, Leanne Pelosi und Ben Lynch an Orte und Länder wie Japan, Salt Lake City, Montana, Mt. Baker und Tahoe.

Am letzten Kinotag folgt im Studio Kino ein Knaller auf den nächsten. Den Anfang macht die Nitro-Produktion „Down to Earth“ mit dem Hamburger Jung Benny Urban. Neben ihm treten in dieser kleinen aber feinen Crew Marc Swoboda, Dominik Wagner, Bast Rittig und Freunde aus der ganzen Welt auf.Die Idee hinter dem Film war es die Bande einfach loszulassen und bei allem was passiert die Kamera draufzuhalten ohne es zu ernst zu nehmen und um Snowboarden von seiner originellen Seite zu zeigen.

Den krönenden filmischen Abschluss liefert dann Jake Blauvelt mit „Naturally“. Er ist wohl momentan einer der besten und talentiertesten Allround- Snowboarder der Welt. Sein geschmeidiger, kreativer und mühelos wirkende Stil ist nicht wie von Anderen und hat ihn in die elitäre Gruppe von Top- Athleten der Snowboard-Welt gehoben.
Zusammen mit „Friday“ hat Jake Blauvelt gute zwei Jahre an seinem Film „Naturally“ gearbeitet, in dem er mit Freunden nach neuen Lines auf der ganzen Welt sucht, dabei konzentriert sich der Film auf all das, was nötig ist um diese Lines zu finden.

Das Ende vom Lied spielt der DJ und so lädt das Snow Film Fest am Freitag, den 07. März ab 23 Uhr zur Abschluss-Party in den „Grünen Jäger“. Steppende Snowboardboots und eiskalte Drinks sorgen für alles andere als frostige Temperaturen.

Mehr Infos unter www.facebook.com/SnowFilmFestival




Loading