Surf & Skate Festival Köln presented by Jever Fun

Mai 31, 2013

Colonia. Die Perle am Rhein! Heimat der Jecken und Frohgemüter und eine der Städte, die neben München und Hamburg wohl die meisten surfenden Stadtbewohner beherbergt.

Durch die fast greifbaren holländischen Sand- bänke und Flußwellen in naher Umgebung entwickelte sich bereits Ende der 80er eine besondere Wellenreit – Community. Mit Surfboards beladene Käfer begannen von hier aus, die ersten deutschen Spuren durch französi- sche Pinienwälder zu ziehen.
 

 
Heute sieht man auf dem Weg durch die Innenstadt an fast jeder Straßenecke Jung & Alt auf Skateboards, Long- boards und allem was sonst noch so als Surfersatz dienen könnte. Inmitten von Einkaufsstraßen tummeln sich Studenten mit Boardbags, die an umliegenden Seen ihre Boards zu Wasser tragen.

Mehr Gründe müssen an dieser Stelle nicht genannt werden, um das legendäre Surf & Skate Festival presented by Jever Fun zum aller ersten Mal in die Dommetropole zu holen. HHonolulu Events bringt sie alle zusammen! Vom 13. bis 16. Juni 2013 verwandelt sich das Gelände rund um das Odonien, nahe des Grüngürtels, für vier Tage in ein Paradies für Surfer & Skater. Mit dem Slogan „Aus der Szene für die Szene“ wird für mehr Austausch innerhalb der deutschen Brettsportszene gesorgt und für einige Tage ein Raum geschaffen, der das Brettsportherz in maximalen Pulsfrequenzen schlagen lässt.
 
Für einen relaxten Festivalauftakt sorgt der Donnerstag mit einigen brandheißen Surffilmen wie John John Florence ́s „Done“ und dem Britischen Film„The Endless Winter“. Einen Tag später geht es dann in die Vollen, wenn die Surf & Skate Vernissage ungehindert auf die kölsche Bevölkerung losgelassen wird. Am Festivalsamstag gibt es neben einer Menge Stände zum selber aktiv werden, wie Shapeworkshops & Surfyoga, eine Tradeshow gepaart mit einer Art Exhibition zum Thema Surf, Skate & Lifestyle.
 

 
Umrahmt wird dieses Programm vom Contest auf der Iriedaily MiniRamp direkt vor Ort, der allen Schaulustigen die Sprache verschlagen wird, wenn sich Kölns Profiriege um die rheinische Minirampkrone reißt. Am Abend fließt aus kölschen Zapfanlagen reichlich Jever, wenn O’Neill mit den Tanzbären Jake the Rapper und Jeremy Reinhard zur Boardsportparty Nr. 1 bittet. Wo? Natürlich auch hinter den Toren des Odoniens! Das heißt ihr braucht keine Bahn, kein Auto und kein SUP, um von Veranstaltung zu Veranstaltung zu tingeln, denn fast alles findet komplex und knackig auf Köln‘s originellstem Veranstaltungsgeländes statt.
 
Den krönenden Abschluss bildet dann unter freiem Himmel der Sonntag, wenn das Festival mit viel Livemusik und dem Surf & Skate Flohmarkt daher kommt. Am Abend vollendet das Open Air Kino mit der Deutschlandpremiere von „Nazaré Calling“ und der Lakey Petersen Knaller „From Zero to 100“ das ausgiebige Programm.
 

 

Sichert euch schnellstens die Kombitickets und schaut auf www.surf-skate-festival.com, sowie auf unser Facebookseite www.facebook.com/SurfSkatefest nach den neuesten News.

HHonolulu Events freut sich mit euch auf die Rheinische Jungferntaufe! Bis dahin: Lets go Surfing!
 




Loading